Mundhygiene

Auch bei optimaler persönlicher Mundhygiene ist es uns nicht möglich, alle Beläge von unseren Zähnen zu entfernen. Viele Nahrungsmittel wie Tee, Kaffee oder manche Obst- und Gemüsesorten hinterlassen mit der Zeit unschöne braune Verfärbungen auf unseren Zähnen. Aber das ist nur der sichtbare Anteil. Am Zahnhals entsteht ein Biofilm, der unseren Zahnhalteapparat nachhaltig schädigen kann. Verkalkt dieser Biofilm entsteht sogenannter Zahnstein. Dieser drängt das Zahnfleisch zurück und die Zahnhälse werden mit der Zeit freigelegt. Dies kann zu Kalt/Warm- und Süß/Sauerempfindlichkeit der Zähne und mit der Zeit auch zu Schädigung der Zahnwurzel führen.

Daher ist es sinnvoll und notwendig, je nach der persönlicher Mundbeschaffenheit und den Ernährungsgewohnheiten, ein bis zweimal im Jahr (bei manchen Patienten auch öfter) eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Bei einer Mundhygiene werden von uns folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Zahnstein und Biofilm werden mittels Ultraschall,
  • aufgelagerte Verfärbungen mittels Airflow entfernt
  • die Zahnoberflächen werden mit speziellen Polierpasten aufpoliert
  • und zum Schluss werden die Zähne mit einer Fluorlösung versiegelt.

Parodontologie

Kommt es trotz guter persönlicher Mundhygiene und regelmäßer professioneller Zahnreinigung zu Zahnfleischbluten, so liegt dies in fast allen Fälllen an einer bakteriellen Infektion des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Wenn diese nicht behandelt wird, führt dies zu einer dauerhaften Zerstörung des Zahnhalteapparates (Parodontose). Daher ist länger als drei Tage anhaltendes Zahnfleischbluten immer behandlungspflichtig.

Erster Schritt in solchen Fällen ist eine professionelle Mundhygiene. Blutet das Zahnfleisch nach einer Woche immer noch, so wird von uns ein Keimabstrich angefertigt, und je nach Ergebnis der Laboranalyse eine Laserbehandlung oder eine Antibiotikakur durchgeführt.

Sollten bereits tiefere Zahnfleischtaschen vorhanden sein, ist es abhängig von deren Tiefe unter Umständen notwendig eine Taschenauskratzung durchzuführen.

Wir erstellen in solchen Fällen einen individuellen Behandlungsplan für Sie.


Weitere Informationen zu unseren Leistungen finden Sie in unserer Patienteninformationsmappe.


Anschrift

Ordination
Prof.(IMU) Dr.
Werner Ossmann
Liechtensteinstr. 60/8
A-1090 Wien

Tel: 01 / 310 92 92
Fax: 01 / 310 92 92/DW 4
ordi@ossmann.at
www.ossmann.at

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
09:00 bis 13:00 Uhr
14:00 bis 18:00 Uhr
Telefonische Voranmeldung
Alle Kassen

Wegen Sommerurlaub
von 24.7.17 bis 20.8.17
geschlossen.
Zahnärztlicher Notdienst

Täglich
20:00 bis 01:00 Uhr
Wochenend- und
Feiertagsdienst
09:00 - 18:00 Uhr
Tel: 01 / 512 20 78