Hilfe! Ein Notfall!

Was tun wenn ein Zahn schmerzt?

Reinigen Sie zuerst den schmerzenden Zahn sorgfältig. Spülen Sie den Mund mit warmen Wasser gut aus und kontrollieren Sie, ob sich nicht irgendwo Essensreste zwischen den Zähnen festgesetzt hat. Salben oder Tinkturen, die oberflächlich auf die Zähne oder auf das Zahnfleisch aufgetragen werden, helfen NICHT!

Was tun wenn ein Zahn durch einen Sturz oder Unfall abgebrochen ist?

Sehen Sie nach, ob sie das abgebrochene Stück vom Zahn finden! So der Unfall ihr Kind betrifft, schauen Sie im Mund Ihres Kindes nach, oder in der unmittelbaren Umgebung des Unfalls (z.B. auf der Straße). Spülen Sie das Zahnstück mit klarem Wasser ab und legen Sie es in einen Becher mit H-Milch. Das Stück Zahn sollte auf keinen Fall austrocknen, falls es so groß ist, dass Ihr Zahnarzt in Erwägung zieht, es wieder "anzukleben". Spülen Sie den Mund mit warmem Wasser aus. Wenn ein großes Stück Zahn abgebrochen ist, sollten Sie sofort den Zahnarzt aufsuchen.

Wenn das Gesicht oder die Wange geschwollen ist, kühlen Sie es mit einem kalten (nicht eiskalten) Waschlappen.

Was tun wenn ein Zahn durch einen Sturz oder Unfall ganz ausgeschlagen wurde?

Finden Sie den Zahn!! Fassen Sie den Zahn nur an der Zahnkrone an und berühren Sie möglichst nicht die Zahnwurzel!! !!!Reinigen Sie den Zahn NICHT!!!, sie zerstören damit für den Zahn lebensnotwendige Zellen. Lagern Sie den Zahn feucht!! Am besten in einer Zahnrettungsbox (24 Stunden Überlebenschance)! Als Zwischenlösung können Sie den Zahn auch in einem Becher mit H-Milch lagern (2-4 Stunden Überlebenschance). Als Notfallüberbrückung können sie den Zahn in einer feuchten Kammer transportieren (Geschlossenes Plastiksackerl mit 1-2 Tropfen Wasser, ca. 30 Minuten Überlebenschance). Sollten Sie gar keine Hilfsmittel zur Hand haben, können Sie den Zahn auch kurzzeitig unter Ihre Zunge legen (so der Unfall ihr Kind betrifft, altersabhängig, um Verschlucken zu vermeiden, unter die Zunge des Kindes).

Alle ausgeschlagenen Zähne sollten so rasch wie möglich in eine Zahnrettungsbox umgelagert werden.

Falls Ihr Kind bewusstlos war oder größere Verletzungen im Mund- und Gesichtsbereich aufweist, oder stark blutet, suchen Sie bitte das nächste Krankenhaus auf. Sie sollten auch sofort einen Arzt kontaktieren, wenn der Verunfallte nicht gegen Tetanus geimpft ist. Ansonsten suchen Sie bitte sofort Ihren Zahnarzt auf. Es ist sehr wichtig, dass Sie so schnell wie möglich bei Ihrem Zahnarzt vorstellig werden, sie sollten auf keinen Fall mehrere Stunden oder gar bis zum nächsten Tag warten!

BEI JEDER ART VON ZAHNSCHMERZEN SOLLTEN SIE ODER IHR KIND SOFORT IHREN ZAHNARZT AUFSUCHEN!

Anschrift

Ordination
Prof.(IMU) Dr.
Werner Ossmann
Liechtensteinstr. 60/8
A-1090 Wien

Tel: 01 / 310 92 92
Fax: 01 / 310 92 92/DW 4
ordi@ossmann.at
www.ossmann.at

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
09:00 bis 13:00 Uhr
14:00 bis 18:00 Uhr
Telefonische Voranmeldung
Alle Kassen

Weihnachtsurlaub
von 25.12.17 bis 7.1.18
geschlossen.
Zahnärztlicher Notdienst

Täglich
20:00 bis 01:00 Uhr
Wochenend- und
Feiertagsdienst
09:00 - 18:00 Uhr
Tel: 01 / 512 20 78